Eine Schule für die Region mit einem besonderen Konzept

Waldorfschule Seewalde

Die Waldorfschule nahm im Schuljahr 2011/2012 mit der ersten Klasse den Schulbetrieb auf, im Folgejahr ergänzte ein 2. Jahrgang die Doppelklasse.
Seitdem nimmt die Waldorfschule Seewalde jedes Jahr eine neue erste Klasse auf, die von einer Klassenlehrerin / einem Klassenlehrer in Doppelklassen weitergeführt wird.
Zum Schuljahr 2020/21 lernen an der Schule in fünf Doppelklassen (1/2 bis 9/10) rund 90 Kinder aus der näheren wie weiteren Umgebung.

Aktuell für das Schuljahr 2020/21 gibt es noch einzelne freie Plätze für Quereinsteiger in den oberen Klassen, während für die unteren Klassen i.d.R. bereits Wartelisten bestehen.

Jahrgangsübergreifender Unterricht

Ein wesentlicher Gesichtspunkt in unserer Schule ist der Unterricht in altersheterogenen Klassen. Dabei werden immer die Schüler zwei aufeinander folgender Jahrgänge zu einer Doppelklasse, die dann als feste Lerngruppe über mehrere Jahre bestehen bleibt, zusammengefasst.

Mit Hilfe von Wachsmalfarben entstehen wundervolle Kunstwerke

Die Schüler lernen dadurch vielfältige soziale Kompetenzen, wie Verantwortung für sich und andere zu übernehmen, Selbständigkeit oder Hilfe zu geben und anzunehmen.

Da der Unterricht stets innerhalb einer Epoche, z.B. Deutsch erteilt wird, können die Schüler sich auch gegenseitig unterstützen und von einander lernen. So kann ein Kind, das einem anderen beim Lesenlernen hilft, seine eigenen Fertigkeiten üben und festigen.