(Mit-)Arbeiten in Seewalde

Arbeiten in Seewalde

Wirbt man mit dem Slogan "Arbeiten, wo andere Urlaub machen" oder lieber nicht?

Dorf Seewalde, ein eigenständiger kleiner Ortsteil der Gemeinde Wustrow, - ca 20 km nördlich von Rheinsberg bzw. 100km nördlich von Berlin – besticht in der Tat durch eine idyllische Lage zwischen See und Wald in gering bewohnter, sehr naturnaher Umgebung, mitten im sog. „Garten der Metropolen“ Berlin und Hamburg. Als Mitarbeiter wohnen Sie entweder in einer der Werkswohnungen direkt am Ort oder in einem der Nachbarorte. Den Alltagbedarf deckt der Bioladen vor Ort, das nächste Städtchen Wesenberg ist 7 km entfernt. Kulturell besteht ein erstaunlich breites Angebot in der näheren Region, von den regelmäßigen Konzerten der internationalen Rheinsberger Musikakademie über Opern, Konzerte und Operetten in Neustrelitz und Neubrandenburg sowie die diversen Festspiele und Sommerkonzerte der Region bis hin zu gut erreichbaren Programmkinos.

Bei „Metropolenbedarf“ sind Sie in 90 Minuten mit Auto und/oder Bahn in Berlin, - nach Abschluss der anstehenden Bahn-Sanierung demnächst noch schneller – ebenfalls 90 Minuten sind es an die Sandstrände der Ostseeküste. Gleichwohl bleibt es dabei: – für ausgeprägte „Stadtmenschen“ ist es sehr ländlich hier …

Insgesamt hat die Mitarbeit in einem Unternehmen auf menschenkundlich-anthroposophischer Grundlage in Mecklenburg-Vorpommern, diesem Land zwischen Berlin und der Ostsee, auch mehr als 25 Jahre nach der „Wende“ einen deutlichen Pioniercharakter; Gerade im Vergleich beispielsweise mit anderen südlicheren Bundesländern, in denen Waldorfschulen und andere Initiativen auf anthroposophischer Grundlage selbstverständlich und Teil des kulturellen Main-Stream sind. Das gilt in verschiedener Richtung: Die Lebensverhältnisse sind keinesfalls (ökonomisch) so wohlsituiert und „fertig“, gegebenenfalls auch saturiert, wie in anderen Regionen, aber damit als Sozialverhältnisse auch weniger traditionsbestimmt und abgeschlossen, sondern (mit)gestaltungsfähig und mitgestaltungsbedürftig – Aufbau eben! Oder mit anderen Worten:

Seewalde - ein Ort der Möglichkeiten!



Folgende Aufgaben warten auf Sie:

- im Waldorfkindergarten
(z.Zt. 33 Plätze in Krippe und Kindergarten & Waldgruppe sowie 17 im Hort)



- in der Waldorfschule für den ländlichen Raum
(aufwachsend, bisher Jahrgänge 1 – 6 in Doppellklassen)
  • besteht Bedarf an ausgebildeten Waldorflehrern mit Interesse/Erfahrung am jahrgangsübergreifenden Konzept, aktuell zunächst für die Unterstufe als Klassenlehrer & Fachlehrer und für den Vertretungspool. Als Lehrer/in starten Sie nach der Ausbildung oder suchen mit langer Erfahrung – auch rentennah oder -begleitend – einen neuen Aufbruch in kleinen Klassen mit jahrgangsübergreifendem Konzept.

    Zentrales Element der Waldorfpädagogik ist eine entwicklungsspezifische bzw. gerechte Pädagogik/Herangehensweise, die ihren Ausdruck bisher vor allem in sogenannten „alterhomogenen Klassen“ (Leitbild der deutschen Waldorfschulen, 2009) findet. Zum Strukturkriterium erhoben, würde diese Forderung nach „altershomogenen Klassen allerdings weite Kreise der Menschheit abseits in dünn besiedelten Regionen abseits der Metropolen von der Waldorfpädagogik ausschließen. Daher ist es besonderes Anliegen in Seewalde in enger Zusammenarbeit mit dem Bund der freien Waldorfschulen an der konzeptionellen Ausgestaltung einer jahrgangsübergreifenden und gleichwohl entwicklungsgerechten Pädagogik für Waldorfschulen im ländlichen Raum zu arbeiten.

  • Klassenlehrer/in

    Wir suchen eine/n bevorzugt erfahrene/n Klassenlehrer/in.
    Möchten Sie selbständig arbeitende, altersgemischt lernende Kinder unterrichten und den Aufbau einer kleinen Waldorfschule im ländlichen Raum mitgestalten, gern mit wissenschschaftlichem Interesse für Konzeption und Dokumentation jahrgangsübergreifender Waldorfpädagogik? Die Lehrertätigkeit lässt sich auch mit anderen Aufgaben innerhalb des Dorfes ergänzen. Für die Lehrgenehmigung sind Hochschulabschluss und (waldorf)-pädagogische Qualifikation bzw. Staatsexamina Voraussetzung.
    Kontakt: Frau Bühring: schule@seewalde.de



- in der Wohnbetreuung und Arbeitsbegleitung für erwachsene Menschen mit Hilfebedarf
  • Engagierte Mitarbeiter(innen) / Fachkräfte (z.B. Heilpädagogen (m/w), Heilerziehungspfleger (m/w), Krankenpfleger/in u.a. Qualifikationen) mit Begeisterungsfähigkeit und Humor für die Wohn- und Werkstattbetreuung.

    Aktuell leben 35 betreute Menschen mit sog. geistiger Behinderung und unterschiedlichem Hilfebedarf in 4 Wohngruppen in Seewalde. Als Mitarbeiter führen und gestalten Sie eine solche Hausgruppe bzw. einen solchen Lebenszusammenhang von 7-9 Menschen. Dazu gehört auch die Haushaltsverantwortung und die persönliche Betreuung und ggf. Pflege - mit Unterstützung von Praktikanten und Hauswirtschaftskräften sowie im Wechsel mit anderen Mitarbeitern.

    Das Betreuungsmodell in Seewalde sieht ein Zusammenleben der Menschen mit Begleitungsbedarf vor, dass am besten als Wohngemeinschaft charakterisiert werden kann. In jedem Gruppenhaus steht eine Mitarbeiterwohnung zur Verfügung, darüber hinaus wohnen Betreuungsmitarbeiter auch in den übrigen Werkswohnungen am Ort oder in der Umgebung.
    Wesentlich für die Lebensqualität und „Inklusion“ der Menschen mit Hilfebedarf ist die Tatsache, dass der Ort, die Halbinsel Seewalde keinesfalls „Einrichtung“ bzw. „Heim“ der Behindertenhilfe mit morgens ein-, abends auspendelnden Mitarbeitern ist, sondern Wohn- und Arbeitsort von Betreuten und Betreuern gleichermaßen.

  • Gesucht sind Menschen, die mit therapeutischer Fähigkeit , Phantasie und fachlichem Geschick in der Lage sind, in den genannten oder neu zu entwickelnden Bereichen Arbeitsschritte und -ergebnisse für die spezifischen Möglichkeiten der betreuten Mitarbeiter zu entwickeln nun zu begleiten.



Ihre Ansprechpartner: Wohn- und Werkstattbetreuung:
Hr. Michael Fischer, 039828/20275 oder heimleitung@Seewalde.de
Hr. Rale Bühring, s.o.